Studierendenbewertung

Details

LKH Feldkirch
Feldkirch
Unfallchirurgie
LKH Feldkirch - Unfallchirurgie

Tätigkeiten

Venflons legen, Blut abnehmen
PatientInnen untersuchen, PatientInnen aufnehmen
OP-Assistenz
Punktionen(Aszites, Pleura, etc.)
Nichtärztliche Tätigkeiten
Eigene PatientInnen betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Sonstiges

Rahmenbedinungen

Aufwandsentschädigung
Essen gratis bzw. vergünstigt
Unterkunft von Klinik gestellt/organisiert
Arbeitszeiten wurden eingehalten

Noten

Gesamtnote1
Team/Station1
Kontakt zur Pflege2
Integration in Team2
Unterricht1
Betreuung2
Freizeit1

Sonstige Anmerkungen

Gerade für meine erste Famulatur war ich begeistert.
Zuerst muss nur angemerkt werden, dass man sich für Orthopädie und Unfallchirurgie bewirbt und dann einem davon zugeteilt wird. Allerdings waren die Aufgaben und in welcher Ambulanz man sich aufhält sehr flexibel.
Der Großteil des Teams war super lieb und hat einem alles erklärt, was man wissen wollte. Man muss sich nur trauen und fragen, dann darf man sehr viel selbst machen. Wenn man in der Ambulanz ist, darf man zum Teil die Patienten zuerst selbst untersuchen und aufnehmen. Falls auf der Station ein Venflon zu legen ist, wird man gerufen. Im OP darf man eigentlich immer assistieren, wenn es möglich ist. Wenn man wollte konnte man Spät- oder sogar Nachtdienste mitmachen (sehr empfehlenswert!).
Wenn man sich traut zu fragen, kann man wirklich viel lernen - es gehört aber viel Eigenverantwortung dazu.