Studierendenbewertung

Details

BHS Ried im Innkreis
Ried im Innkreis
Unfallchirurgie
BHS Ried im Innkreis - Unfallchirurgie

Tätigkeiten

Venflons legen, Blut abnehmen
PatientInnen untersuchen, PatientInnen aufnehmen
OP-Assistenz
Punktionen(Aszites, Pleura, etc.)
Nichtärztliche Tätigkeiten
Eigene PatientInnen betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Sonstiges

Rahmenbedinungen

Aufwandsentschädigung
Essen gratis bzw. vergünstigt
Unterkunft von Klinik gestellt/organisiert
Arbeitszeiten wurden eingehalten

Noten

Gesamtnote1
Team/Station1
Kontakt zur Pflege1
Integration in Team1
Unterricht2
Betreuung1
Freizeit1

Sonstige Anmerkungen

Für die erste Famulatur ist Ried sehr empfehlenswert!
+ 350 € Aufwandsentschädigung für 4 Wochen
+ Jeden Tag gratis Essen (3 x am Tag), das Essen schmeckt echt lecker und es ist bestimmt für jeden etwas dabei.
Da ich in der Nähe wohne, habe ich gependelt, hätte aber trotzdem jeden Tag im KH frühstücken können.
+ Arbeitszeiten: von 7:30 bis 14:00 Uhr (wenn nichts los war, durfte ich immer früher gehen) Wenn man mal einen Tag frei haben will oder früher gehen möchte, kann man dafür einen Tag länger bleiben (muss man aber auch nicht unbedingt)
+ Die Ärzte sind alle sehr nett und erklären einem alles, was man wissen möchte. Auch im OP werden sie nicht gleich unruhig, wenn man nicht gleich alles auf Anhieb versteht.
+ Die Krankenschwestern und Pfleger sind sehr, sehr nett und lustig. Sie helfen einem immer, wenn man etwas braucht. Außerdem erfährt man hier immer den neuesten Tratsch ;)
+ Tagesablauf: um 7:30 Uhr Morgenbesprechung im Ärztezimmer. Hier werden alle Fälle vom Vortag noch einmal durchbesprochen. Dann wird man vom Primar einem Arzt zugeteilt. Entweder ist man dann im OP eingeteilt oder hilft in der Erstaufnahme. Auf die Station bin ich z.B. gar nie gekommen.
+ Bei der Erstaufnahme darf man oft selbst die PatientInnen untersuchen und auch weitere Untersuchungen veranlassen.
+ Im OP sind die Ärzte eigentlich immer froh, wenn ein/eine FamulantIn dabei ist, da diese/r oft die einzige Assistenz ist.
Leider ist Ried ein sehr kleines Krankenhaus und in den 4 Wochen, in denen ich dort famuliert habe, war nicht besonders viel los. Dafür konnte ich alle Untersuchungen sehr schnell lernen und vor allem in Ruhe.
Für die erste Famulatur kann ich Ried aber sehr empfehlen, da alle sehr nett sind und man herzlich aufgenommen wird. Es ist auch keiner böse oder genervt, wenn man etwas nicht gleich beim ersten Mal perfekt kann.